Über diese Website

Über diese Website:

Autoren

Diese Webseite wurde 2001-2008 von Stefan Gineiger/Gini erstellt mit viel Berichten von Martin Reicheneder.

Seit 2017 wird diese Seite von Michael Mayer weiter geführt und stetig aktualisiert.

Copyright

Mal ganz allgemein: Für Texte, Bilder und Grafiken gilt grundsätzlich das Urheberrecht, auch im Internet, das muss eigentlich gar nicht erwähnt werden.

Bilder

Die Bilder sind aus dem Diaarchiv von Thomas und Stefan Gineiger, ab 2004 von wechselnden Fotografen. Ausser bei Portraits ist bei Fotos normalerweise immer der Fotograf Inhaber der Rechte, auch zur Veröffentlichung. Bei der Auswahl der Fotos für diese Webseite haben wir versucht, zwischen den möglichen Wünschen einzelner „da schau ich so blöd“ und der Dokumentation des Zeltlagergeschehens abzuwägen. Seit 2001 ist auf der Anmeldung auch eine entsprechende Einverständniserklärung abgedruckt.
Sollten Mitfahrer oder Eltern dennoch Probleme mit einzelnen Bildern haben, können wir natürlich darüber reden.

Weitere Bilder:
  • Das Titelmotiv der Homepage ist ein absoluter Klassiker. Manfred Wiench hat das Motiv 1991 in der Berufsschule gemalt, seitdem ist es der Kopf jeder Zeltlageranmeldung.
  • 2000 gab es zum Ersten Mal ein Zeltlager-T-Shirt. Martin Reicheneder entwarf wohl in böser Vorahnung das Motiv „Nichts für Warmduscher“.

Geschichte der Zeltlagerseite

  • 05/2017: Übergabe an das aktuelle Zeltlagerteam
  • 2009-2016: Stillstand, Fotos nur auf privaten Seiten oder Facebook
  • 2003-2008: Aktualisierung der Berichte und Fotos.
  • 2001-2002: Einscannen der Dias und Fertigstellung der Seite in der Form die bis 04/2017 Bestand hatte.
  • 2000 im Sommer: Idee einer Internetseite fürs Zeltlager: Hier können wir die Geschichte und meine Dias veröffentlichen. Ich habe null Ahnung von HTML, überschätze meine Motivation gewaltig und will bis Weihnachten eine erste Version fertig haben :-).
  • Seit einigen Jahren: Reichi und ich beginnen, unsere Zeltlagererinnerungen zu sammeln und reden darüber, dass wir unsere Geschichte erforschen sollten.